Microsoft Outlook startet extrem langsam

Microsoft Outlook startet extrem langsam

Immer wieder bekommen wir von Kunden die Information, dass gerade Microsoft Outlook sehr langsam startet. Viele tippen dann erst einmal auf eine langsame Internetverbindung, die Größe der vorhandenen PST-Datei oder auch einen langsamen Rechner.

Auch wenn manchmal die PST-Datei (das ist die Datei in der Outlook alle Informationen ablegt) durchaus eine beeindruckende Größe erreichen kann, ist diese jedoch eher selten Schuld am langsamen Outlook-Start.

Meist liegt das Problem in den sog. Add-in´s (auch gerne, wenn auch falsch, als Add-On bezeichnet), die diverse Programme gern mitinstallieren. Diese Add-in´s können den Start massiv verzögern. Es klingen sich gern die Add-In´s folgender Programme in Outlook ein:

  • Virenscanner
  • Fernwartungstools (Teamviewer, etc.)
  • Klicktel, etc
  • Diverse Toolbars

Was können Sie tun?

Einfach die verdächtigen Add-In´s einfach mal zum Test deaktivieren und dann Outlook erneut starten. Sollte das Add-In der Grund der Verzögerungen sein, entweder bei Hersteller nach einem neueren Add-In suchen oder es einfach dauerhaft deaktivieren. Aber natürlich nur, wenn es nicht (mehr) benötigt wird.

Windows 10 – Kein Zugriff auf Server wegen fehlender Benutzer CAL

Kein RDP-Zugriff wegen fehlender CAL

Bei Windows 10 Clients kommt es immer wieder vor, das Windows 10 Clients keinen RDP-Zugriff auf einen Windows 2012 Server erhalten. Statt dessen bekommt der Use eine Fehlermeldung mit dem Hinweis, es keine keine Benutzer-CAL (Client Access License / Arbeitsstations Zugriff Lizenz) auf dem Client installiert. Dieser Fehler kann sofort oder erst nach einiger Zeit, im schlimmsten Fall sporadisch auftreten.

Fehler nur bei Windows 10 professional

Es handelt sich dabei wohl um einen Fehler im Windows 10 Betriebssystem. Bei unseren Kunden ist der Fehler bislang nur bei Windows 10 professional Editionen aufgetreten. Eine Lösung seitens Microsoft gibt es derzeit noch nicht.

Lösung per Registry

Nach langer Recherche und Tests haben wir eine Lösung entdeckt. Da es sich dabei um eine Änderung in der Registrierung handelt, bitte zuerst eine Kopie der Registrierung anlegen und dann die Änderungen vornehmen. Sollten Ihnen Fehler unterlaufen, können Sie die Sicherung einfach wieder installieren.

Mit Hilfe des Registzrierungseditor „regedit“ öffnen Sie bitte den Zweig:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MSLicensing\Store\LICENSE000\

und löschen die die folgenden Werte:

  • ClientLicense
  • CompanyName
  • LicenseScope
  • ProductID

Danach sollte der RDP-Zugriff auch auf dem Windows 10 Client wieder problemlos möglich sein..

Fehlermeldung Microsoft Word & Excel (alle Versionen): „Bei der Weitergabe des Befehl an das Programm ist ein Fehler aufgetreten.“

Dieser Fehler kann auftreten, wenn man versucht durch einen Doppelklick eine Word- oder Excel-Datei zu öffnen. Öffnet man umgekehrt zuerst Word oder Excel und hier heraus die Dateien, tritt der Fehler nicht auf. Auf Nachfrage erfuhren wir von Microsoft, dass es sich dabei um einen sog. DDE-Fehler handelt, im Grunde also legiglich um ein Kommunikationsproblem zwischen den Programmen.

Einfache Lösung

In den meisten Fällen reicht es, in den Optionen des jeweiligen Programms unter „Erweitert“ -> „Allgemein“, den Haken bei „Andere Anwendungen ignorieren“ zu entfernen. Jetzt sollte sich die Datei wieder mit einem Doppelklick öffnen lassen.