Wikileaks: Mit dieser Software hackt die CIA unsere Router

Mit dieser Überschrift berichtete t3n.de über Methoden der CIA, Schadsoftware in Router einzuschleusen um an Nutzerdaten oder auch die Daten angeschlossener Geräte zu kommen. Der Plattform Wikileaks sind Unterlagen zugespielt worden die belegen, dass die CIA unter der Bezeichnung „Cherryblossom“ oder auch „Cherry Blossom“ eine Reihe von Hacker-Werkzeugen besitzt, mit denen der US-Geheimdienst die Kontrolle über eine ganze Reihe von Routern übernehmen kann. Hier geht es zum Artikel auf t3n.de und wer eine Liste der betroffenen Router sucht wird hier fündig.

Angriffsziel sind AccessPoints und WLAN-Router, mit deren Hilfe die CIA versucht ein Bot-Net aufzubauen. Bislang wurde bekannt, dass die hier gern verwendeten Geräte der Firma AVM wohl nicht betroffen sind.

Weiterhin bitten wir zu beachten, dass viele der Lücken in den betroffenen Routern und AccessPoints in der Zwischenzeit durch Sicherheitsupdates geschlossen wurden.

Quelle: t3n.de

 

No votes yet.
Please wait...